Flashmob in Wiesbaden nach Vergewaltigung und Ermordung der 14-jährigen Susanna (Aktionsvideo)

Am heutigen Freitag haben Aktivisten der Identitären Bewegung Hessen einen Flashmob zum Protest gegen die vollends gescheiterte Integrationspolitik abgehalten. Anlass dazu ist die Vergewaltigung und Ermordung der 14-jährigen Susanna aus Mainz durch den 20-jährigen irakischen Migranten, Ali Bashar.

Der entsetzliche und vermeidbare Tod Susannas ist unterdessen nur einer von vielen Fällen, die in den letzten Monaten für Aufruhe in den Medien sorgten. Maria aus Freiburg, Mia aus Kandel und Mireille aus Flensburg waren bereits mahnende Opfer für eine dringend notwendige Kehrtwende der absolut fehlgeschlagenen Einwanderungspolitik unserer Regierung mit Angela Merkel an ihrer Spitze. Wie viele Opfer müssen diesen jungen Mädchen noch folgen?

Daher fordern wir die konsequente »Remigration« als einzigen Ausweg aus dieser Misere, denn die offenkundige Wahrheit lautet: »Multikulti ist gescheitert!«.

Identitären Aktivismus unterstützen!

► Spenden: www.identitaere-hessen.de/spenden/
IBAN: DE98476501301110068317
BIC: WELADE3LXXX
Sparkasse Paderborn Detmold

► Kontakt: hessen@identitaere-bewegung.de